Epson Expression 12000 XL Pro ausführlicher Testbericht

Im Frühjahr 2017 brachte Epson mit dem Expression 12000xl einen Nachfolger für den Epson Expression 11000xl auf den Markt. Entsprechend wurde der Expression 11000xl Pro durch den Expression 12000xl Pro ersetzt.


Der Epson Expression 12000 XL sowie der Epson Expression 12000 XL Pro und zusätzliche Filmhalter sind in unserem Online-Shop erhältlich.

Bei dem Scanner handelt es sich um einen Großformatscanner, der Vorlagen bis zu einer Größe von 310mm x 437mm verarbeiten kann, das entspricht ungefähr dem DIN A3 Format. Den Scanner gibt es in zwei Varianten: Beim Epson Expression 12000xl handelt es sich um einen reinen Dokumentenscanner, der also nur Papiervorlagen oder Papierfotos verarbeiten kann. Beim Epson Expression 12000xl Pro handelt es sich um das gleiche Gerät, dessen Abdeckhaube durch eine Durchlichteinheit ersetzt ist. Damit eignet sich die Pro-Variante für das großformatige Scannen von Filmmaterial (Positive und Negative). Wer sich zunächst nur die einfache Variante kauft und später den Bedarf hat, Filme zu digitalisieren, der kann die Durchlichteinheit für den Epson Expression 12000xl nachkaufen und hat damit die Expression XL Pro Variante des Scanners.

Vergleich mit dem Vorgängermodell Epson Expression 11000xl

Als im Juni 2013 der Epson Expression 10000xl durch den 11000xl abgelöst wurde, waren die Erwartungen an das neue Gerät groß. Wenn aus einer 10.000 eine 11.000 wird, dann musste das neue Geräte doch schneller sein, eine noch bessere Bildqualität haben, mehr Software-Feature bereitstellen oder vielleicht noch besser verarbeitet sein. Aber denkste! Der Modellwechsel vom Expression 10000xl zum Expression 11000xl war ein Rückschritt in Sachen Ausstattung: Während der 10000xl noch netzwerkfähig war, wurde die Netzwerkschnittstelle beim 11000xl einfach weggelassen. Auch die Möglichkeit des Anschlusses einer automatischen Dokumentenzuführung wurde weggelassen. Und auch die Firewire-Schnittstele fiel dem Modellwechsel zum Opfer.

Aufgrund dieser Erfahrung sind wir natürlich gespannt, was der aktuelle Modellwechsel vom Expression 11000xl zum Expression 12000xl mit sich bringt. Stellen wir zunächst einmal die offiziellen Datenblatt-Angaben von Epson in der folgenden Tabelle gegenüber:

Merkmal Epson Expression 11000xl Pro Epson Expression 12000xl Pro
Auflösung 2.400 dpi x 4.800 dpi
(horizontal x vertikal)
2.400 dpi x 4.800 dpi
(horizontal x vertikal)
Optische Dichte 3,8 Dmax 3,8 Dmax
Papierformate DIN A3, DIN A4, DIN A5, DIN B4, DIN B5 DIN A3, DIN A4, DIN A5, DIN B4, DIN B5
Farbtiefe Eingang: 16 Bit Farbe / 16 Bit Monochrom, Ausgang: 48 Bit Farbe / 48 Bit Monochrom Eingang: 16 Bit Farbe / 16 Bit Monochrom, Ausgang: 48 Bit Farbe / 48 Bit Monochrom
Lichtquelle Xenon-Leuchtstofflampe ReadyScan LED Technik
Scan-Geschwindigkeit Monochrom: 7s/Seite - Farbe: 7s/Seite gemessen mit Größe A4, Auflösung: 200 dpi, Monochrom: 2,7ms/Zeile - Farbe: 8ms/Zeile Monochrom: 7s/Seite - Farbe: 7s/Seite gemessen mit Größe A3 , Auflösung: 300 dpi, Monochrom: 2,7 ms/Zeile - Farbe: 8 ms/Zeile gemessen mit Größe: A3, Auflösung: 300 dpi
Ausgabeformate Scannen zu JPEG, Scannen zu TIFF, Scannen zu multi-TIFF, Scannen zu PDF BMP, JPEG, TIFF, multi-TIFF, PDF
Anschlüsse USB 2.0 Typ B USB 2.0 Typ B
Abmessungen 656 x 458 x 292
(Breite x Tiefe x Höhe)
656 x 458 x 292
(Breite x Tiefe x Höhe)
Gewicht 19,6 kg 20,5 kg
Enthaltene Software Epson Scan, SilverFast Ai 8 (with IT8 calibration) Epson Scan 2, SilverFast Ai 8.8

Anhand der Abmessungen erkennen wir sofort, dass die beiden Geräte äußerlich baugleich sind. Stellt man die beiden Geräte auf dem Schreibtisch direkt nebeneinander, so unterscheiden sie sich nur durch die Gehäusefarbe. Aber der Expression 12000xl ist im Vergleich zu seinem Vorgänger um ca. 1 kg schwerer geworden. Es muss also andere Technik verbaut sein als beim Vorgängermodell. An den Merkmalen Auflösung, Dichte, Papierformate, Farbtiefe und an den Ausgabeformaten hat sich nichts geändert.

Der einzige Unterschied, der sich aus den Datenblättern ergibt, ist die LED-Lichttechnik im Vergleich zur Leuchtstofflampen-Technik. Epson hat also beim Modellwechsel vom Expression 11000xl auf den Expression 12000xl dem Scanner eine neue Lichtquelle versehen. Woher kennen wir das? Als Epson im November 2014 die alt bewährten Scanner Epson Perfection V700 Photo und Epson Perfection V750 Pro durch die entsprechenden Nachfolgemodelle V800 Photo und V850 Pro ersetzte, war als einzige markante Änderung ebenfalls nur die neue LED-Lichttechnik zu verzeichnen. Bei den kleineren Modellen stellte Epson dieses neue Feature noch großartig heraus, vor allem weil sich die Aufwärmzeit drastisch verringert hat.

Beim neuen Expression 12000xl stellt Epson die neue Lichttechnik nicht mehr als besonderes, neues Merkmal heraus. Die Aufwärmzeit mag vielleicht kürzer sein als beim Vorgängermodell, aber in all den vielen Jahren, in denen wir mit dem Expression 11000xl gearbeitet haben, ist uns nicht einmal aufgefallen, dass das Gerät eine Aufwärmzeit hat, denn zwischen dem Einschalten des Scanners und dem ersten Scan vergehen meist einige Minuten bis man das zu scannende Material vorbereitet hat, die Software gestartet hat u.s.w. Nicht umsonst stellt Epson die neue LED-Lichttechnik nicht als großartiges neues Feature dar, es ist vielmehr eine Anpassung an den Stand der Technik.

Bleibt noch die Scangeschwindigkeit zum Vergleich mit dem Vorgängermodell. Die Angaben in den jeweiligen Datenblättern lassen sich nicht einfach miteinander vergleichen, evtl. ist das gleiche gemeint nur unterschiedlich wiedergegeben. Im Kapitel Scan-Geschwindigkeit haben wir die Scanzeiten des neuen Epson Expression 12000xl Pro gemessen und mit dem Vorgängermodell verglichen. Beim Scannen von Filmmaterial haben wir eine langsamere Scangeschwindigkeit gemessen, beim Scannen von Papiervorlagen eine schnellere Scangeschwindigkeit.

Beim Modellwechsel der Epson Perfection-Modelle V700 und V750 Pro auf V800 und V850 Pro konnten wir keinen Einfluss der neuen LED-Lichtquelle auf die Bildqualität feststellen. Vermutlich ist dies beim Epson Expression 12000xl Pro genau so.

Installation und Inbetriebnahme des Epson Expression 12000 XL

Die Installation des Epson Expression 12000 XL läuft einfach und problemlos ab. Zunächst installiert man die Software - hier hat man die Wahl zwischen der hauseigenen Scansoftware EPSON2-Scan oder der SilverFast Ai Scansoftware von Lasersoft Imaging. Bei der Installation beider Programme braucht man nur den Bildschirmanweisungen zu folgen und schon ist die Software betriebsbereit.

Jetzt braucht der Scanner nur noch an das Stromnetz und per USB 2.0 an den Rechner angeschlossen werden. Der Expression 12000 XL ist mit einer cleveren Transportsicherung ausgestattet: Vor dem Netzanschluss befindet sich ein Schieber, der beim Einstecken des Stromkabels automatisch nach oben gedrückt wird, und somit die Transportsicherung entriegelt; Auf diese Weise wird verhindert, dass man die Sicherung vergisst, und das Gerät beim Einschalten beschädigt wird.

An der Durchlichteinheit muss die Transportsicherung hingegen manuell betätigt werden. Hier sorgt aber ein auffälliger gelber Aufkleber dafür, dass man dies nicht vergisst. Dazu muss man eine Schraube mit einer Münze oder ähnlichem um 90° gegen den Uhrzeigersinn verdrehen. Die Durchlichteinheit wird wie der serienmäßige Deckel einfach mit den stabilen Stiften an den Scharnieren auf den Scanner aufgesetzt, woraufhin man beide Komponenten über eine serielle Schnittstelle am sogenannten Optionen-Anschluss miteinander verbindet. Schaltet man das Gerät nun ein, wird es sofort erkannt und man kann mit dem Scannen loslegen.

Das Gerät ist ein wahres Monstrum auf dem Schreibtisch. Ein daneben stehender PC mit Monitor und Tastatur wirken richtig bescheiden angesichts der enormen Ausmaße des Scanners. Dieses Gerät stellt man nicht irgendwo am Schreibtisch dazu, man braucht schon einen extra Arbeitsplatz, um mit diesem großen Flachbettscanner arbeiten zu können.

Zusammenfassung, Fazit


Der Epson Expression 12000 XL sowie der Epson Expression 12000 XL Pro und zusätzliche Filmhalter sind in unserem Online-Shop erhältlich.

Die einzige nennenswerte Änderung, die der Epson Expression 12000xl gegenüber seinem Vorgänger Expression 11000xl erfahren hat, ist die Verwendung von LEDs als Lichtquelle. Diese Änderung wirkt sich jedoch weder auf die Scangeschwindigkeit noch auf die Bildqualität aus. Die beiden Modelle sind daher quasi gleich und auf alle Fälle gleichwertig. Dennoch kostet der Expression 12000xl ca. 500 € mehr als sein Vorgängermodell.

Wer einen Epxon Expression 10000xl oder 11000xl besitzt braucht keinen einzigen Gedanken mit dem Aufstieg zum Expression 12000xl zu verschwenden. Wer die Anschaffung eines Expression 12000xl oder 12000xl Pro plant, sollte noch nach einem Expression 11000xl oder Expression 11000xl Pro schauen, so lange es diese noch gibt.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis Filmscanner-Testberichte

High-End Scan-Service